Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Archiv 2017

 

Brotprüfung: Gute Noten für heimische Backerzeugnisse

Der Duft von frischen Backwaren begrüßte die Kunden der Sparkassenfiliale Am Markt in Lingen am vergangenen Mittwoch. Im Rahmen der freiwilligen Selbstkontrolle testete Brotprüfer Michael Isensee vom Deutschen Brotinstitut e. V. aus Weinheim hier insgesamt 103 Produkte aus 8 Mitgliedsbetrieben der Bäcker-Innung Lingen.

 

Die zu testenden Brote müssen dabei mindestens 24 Stunden alt sein, Baguettes 6 Stunden, und Brötchen können frühestens eine Stunde und spätestens 6 Stunden nach dem Ausbacken bewertet werden. Beurteilt werden Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerheit und Krume, Struktur und Elastizität, Geruch und Geschmack. „Die teilnehmenden Bäcker erhalten nach Testende nicht nur ein Zertifikat, sondern auch einen detaillierten Bericht, in welchen Punkten ihr Produkt mustergültig ist und wo eventuell Verbesserungen nötig wären“, so Isensee.

 

"Die Brot- und Brötchenprüfung ist für unsere Betriebe ein bewährtes Rezept gegen Betriebsblindheit. Der regelmäßige Qualitätsabgleich durch externe Fachleute ist eine sehr gute Hilfe beim Wettbewerb gegen die industrielle Masseproduktion“, stellt Öffentlichkeits-beauftragter Daniel Wintering fest.  Dabei würden die positiven Ergebnisse der aktuellen Prüfung die hohe Qualität der regionalen Backwaren erneut unterstreichen, denn rund 59 Prozent der abgegebenen Brotproben seien hierbei mit „sehr gut“ und 33 Prozent mit „gut“ bewertet worden. Bei der Qualitätsprüfung der Brötchen erreichten 40 Prozent der Proben die Note „sehr gut“, 53 Prozent die Note „gut“. Bei einer entsprechenden Bewertung erfolge die Vergabe des begehrten Zertifikats des Deutschen Brotinstitutes, so Wintering.

 

Folgende Betriebe reichten Ihre Backwaren zur Bewertung ein: Bauer, Beesten; Fehren, Lingen-Ramsel; Herbers, Lünne; Köbbe, Lingen-Brögbern; Lohner Landbäckerei, Lohne; Plock, Lingen; Schäfers Brotstuben GmbH, Lingen; Wintering, Lingen-Biene.

 

Bei dem zeitgleich durchgeführten Wettbewerb „Wie schwer ist der Weggen“ nahmen über 100 Besucher teil. Nachfolgende Teilnehmer/innen haben einen Einkaufsgutschein über 20,00 € bei einem Mitgliedsbetrieb der Bäcker-Innung Lingen gewonnen (alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt):

 

  • Sarah Aballo (Lingen)
  • Katharina Gehring (Lingen)
  • Hermann Helming (Lingen)
  • Karl Holbein (Lingen)
  • Anja Schulz (Lingen)
  • Ruth Surmann (Freren)

 

Interessierte Verbraucher können sich über die Ergebnisse der diesjährigen Brot- und Brötchenprüfung auf der Homepage www.brot-test.de informieren.

 

 

hier: Aktueller Bericht auf ev1.tv