Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Archiv 2017

Neue Software unterstützt die Ausbildung

Versammlung der KFZ-Innung Meppen

Die Kraftfahrzeug-Innung Meppen hielt nun ihre diesjährige Innungsversammlung im Haus des Handwerks in Meppen ab. Im voll besetzten Sitzungsaal der Kreishandwerkerschaft konnte Obermeister Matthias Hillmann zahlreiche Innungsmitglieder begrüßen und stellte den Jahresbericht der Innung vor.

 

Mit derzeit 64 Mitgliedern konnte die Innung im letzten Jahr 2 Neumitglieder begrüßen. Weiterhin wurden im Jahr 2016 insgesamt 32 Ausbildungsverhältnisse zum KFZ-Mechatroniker in die Lehrlingsrolle eingetragen. Zudem stehen in diesem Jahr 26 Abschlussprüfungen sowie 35 Zwischenprüfungen an. Die Ausbildungssituation ist damit stabil. In dem Ausbildungsbericht ging Hillmann auch auf das Prüfungswesen ein. Erfreulich war die Abschlussprüfung zum KFZ-Mechatroniker, die im Januar 27 Lehrlinge bestanden haben.


Hillmann stellte in der Versammlung auch die E-Learning-Software vor und erläuterte insbesondere die Informations- und Kontrollmöglichkeiten für die Ausbildungsbetriebe. Durch ein integriertes Bearbeitungsprotokoll kann der Lernfortschritt der Lehrlinge online eingesehen werden. Dadurch können die Ausbilder in den Betrieben gezielt Unterstützung leisten. Der Vorstand wies darauf hin, dass die Lernsoftware inzwischen für alle Lehrjahre eingeführt wurde und die betriebliche Ausbildung dadurch effizient unterstützt wird.


Bei der Vorstellung des Jahresprogramms für 2017 wies Hillmann darauf hin, dass im Herbst wieder ein KFZ-Themenabend in Kooperation mit den Innungen Hannover und Osnabrück durchgeführt wird. Neben einem fachlichen Austausch wird durch die Innungen ein Themenkatalog vorbereitet, wobei der „Reparaturauftrag“ im Hinblick auf die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Schwerpunktthema der Herbstversammlung sein wird.


Bei den turnusmäßig durchgeführten Neuwahlen wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Im Rahmen der Haushaltsberatung wurden die durch Geschäftsführer Harald Hüsers vorgestellte Jahresrechnung 2016 und der Etat für das Jahr 2017 einstimmig genehmigt. Das Budget für Aus- und Weiterbildung ermöglicht auch in diesem Jahr wieder die Durchführung von Vertiefungslehrgängen zur Prüfungsvorbereitung und ein weitergehendes Praxistraining.