Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Frühjahrsversammlung der Tischler-Innung Meppen bei Kötter in Holte-Lastrup


Öffentliche Ausstellung der Gesellenstücke- Steigende Lehrlingszahlen

Die Tischler-Innung Meppen führte nun die diesjährige Frühjahrsversammlung in Verbindung mit einer Betriebsbesichtigung bei der Tischlerei Kötter im Lähdener Ortsteil Holte-Lastrup durch. Rund 1,6 Millionen Euro investierte das Fensterbauunternehmen nach eigenen Angaben in neue Fertigungsprozesse, die den Innungsmitgliedern von Martin und Henrik Kötter erläutert wurden. Kernstück der neuen Werkstatt ist das Logistiksystem, welches Fenster und Türen vollautomatisch zu den jeweiligen Arbeitsplätzen bringt und für die nächste Fertigungsstufe wieder abholt. „Dadurch entsteht vor allem eine körperliche Entlastung für die Mitarbeiter, die bislang teilmontierte Fenster manuell zwischen den Arbeitsplätzen austauschen mussten“ so Juniorchef Henrik Kötter. Durch die Neuinvestition wurde die Produktionsfläche auf 2500 Quadratmeter erweitert und durch die Verkürzung der Durchlaufzeiten konnten die Produktionskapazitäten um 20 % erhöht werden.

 

Die diesjährige Frühjahrsversammlung der Tischler-Innung fand in einer örtlichen Gastronomie statt. Hier stand insbesondere das Jahresprogramm auf der Tagesordnung. Obermeister Ulrich Brand wies u.a. darauf hin, dass im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit eine Ausstellung der Gesellenstücke des Abschlussjahrgangs vom 07.07. bis zum 19.07. sowohl in den BBS Meppen als auch in der Hauptstelle der Emsländischen Volksbank geplant ist. Weiterhin ist die Teilnahme an dem Verbandswettbewerb „Die Gute Form“ vorgesehen. Im Sommer stehen 15 Abschlussprüfungen an. Auch die Gesellenprüfung Teil I umfasst in diesem Jahr 15 Prüflinge.

 

Studiendirektor Rainer Wermes (BBS Meppen) berichtete über die Auslastung der Berufsfachschule Holztechnik. Die derzeitige Fachklasse umfasst 22 Schüler und für das Schuljahr 2019/2020 liegen derzeit bereits 35 Anmeldungen vor. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung zum Tischler wird die Berufsfachschule Holztechnik als 1. Lehrjahr angerechnet. Erfreut zeigte sich die Versammlung darüber, dass unter Berücksichtigung der Berufsfachschule steigende Ausbildungszahlen vorliegen.

 

Im Rahmen der Haushaltsberatungen wurden sowohl die Jahresrechnung 2018 als auch der Etat für das Jahr 2019 einstimmig genehmigt.