Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Individuelle Hygienekonzepte für LED-Engel

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie waren ein wichtiges Thema auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Tischlerinnung Lingen im Gasthof Klaas in Lingen. Als Fachreferenten konnte Obermeister Martin Hülsing (Listrup) hierzu Kreisrat Martin Gerenkamp begrüßen.

 

Gerenkamp gabe einen Überblick über die Auswirkungen und Maßnahmen der Corona-Pandemie im Landkreis Emsland. Er ging hier insbesondere auf die Situation der Wirtschaftsbereiche Handwerk, Gastronomie, Pflege und Fleischverarbeitung ein. Es sei absehbar, so Gerenkamp, dass dem Kreishaushalt im kommenden Jahr coronabedingt etwa 40 Millionen Euro an Steuereinnahmen fehlen. Die Politik habe die Aufgabe, eine wirtschaftliche Schockstarre zu verhindern. Die öffentliche Hand werde deshalb, nach genauer Prüfung der anstehenden Projekte, weiter investieren, um hier wichtige Impulse zu erzeugen. Die aktuellen Neuinfektionen würden laut Kreisrat überwiegend durch Reiserückkehrer verursacht. Insgesamt sei die Krisensituation bisher im Emsland erneut gemeinschaftlich gut bewältigt worden. Es habe sich gezeigt, dass hier ein gutes Netzwerk aus haupt- und ehrenamtlichen Kräften bestehe. Gerenkamp bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen Akteuren.

 

Im weiteren Verlauf der gut besuchten Mitgliederversammlung stellte Obermeister Martin Hülsing in einem kurzen Rückblick die wegen der Pandemielage stark eingeschränkt Veranstaltungen des vergangenen Jahres vor.
Starke Auswirkungen gab es hier insbesondere bei der traditionellen Ausstellung der Gesellenstücke. Da diese nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden konnte, wurde gemeinsam mit der Tischler-Innung Meppen die Online-Plattform www.tischlerkoennendas.de erstellt, bei der Besucher in der ersten Augustwoche an einem Online-Voting teilnehmen konnten. Im Votingzeitraum besuchten knapp 4.000 Besucher die Internetseite, so Hülsing.

 

Nachwuchswerbung
Trotz Pandemie soll auch in diesem Jahr die in den vergangenen Jahren erfolgreich durchgeführte Nachwuchskampagne „Was macht eigentlich ein Tischler“ angeboten werden. Die teilnehmenden Mitgliedsbetriebe der Tischler-Innung laden hierzu unter Einhaltung der be-trieblichen Hygienekonzepte im Herbst interessierte Schülerinnen und Schüler zu einem Schnuppertag in die Werkstätten ein. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein LED-Engel aus Holz angefertigt.

 

Digitales Berichtsheft
Im weiteren Verlauf der Innungsversammlung erfolgte verwaltungsseitig der Hinweis, dass die Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte-Süd zu Beginn dieses Ausbildungsjahres ein Kooperationsvertrag mit dem Anbieter des Online-Ausbildungsnachweises BLok abgeschlossen hat. Die papierlose Form des Ausbildungsnachweises bietet online die Möglichkeit, das Berichtsheft zu führen, zu kontrollieren und zu unterzeichnen. Auch das Lesen und Abzeichnen durch die Ausbilder und die anderen Ausbildungsbeteiligten ist auf diesem Weg möglich. Auch wenn die digitale Form des Berichtsheftes für die Ausbildungsbetriebe nicht verpflichtend ist, sind sich alle Innungsbetriebe einig, dass das Angebot der Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte-Süd ein weiterer wichtiger Schritt im
Bereich der Digitalisierung darstellt und die Attraktivität der Ausbildung steigert.