Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Jahreshauptversammlung der Maler- und Lackierer-Innung

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Lingen, in der sich 38 Fachbetriebe des Maler- und Fahrzeuglackierer-Handwerks im Altkreis Lingen zusammengeschlossen haben, fanden die turnusmäßigen Vorstandswahlen statt.

 

Unter der Wahlleitung von Malermeister Martin Lonnemann (Lingen-Baccum) wurde Thomas Fangmeyer (Emsbüren) einstimmig im Amt des Obermeisters bestätigt. Gleiches gilt für seinen Stellvertreter Ludgerus Determann (Lingen), Lehrlings¬wart Vinzenz Rapien (BBW Lingen) sowie für die Beisitzer Stephan Höting (Lingen) und Frank Gerdes (Lengerich).

 

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden die aktuellen Ausbildungszahlen präsentiert. An der Gesellenprüfung im Sommer 2019 nahmen 16 Maler, 8 Fahrzeuglackierer und 4 Bauten- und Objektbeschichter teil. Bei der diesjährigen Abschlussprüfung stehen 15 Maler, 7 Fahrzeuglackierer und 4 Bauten- und Objektbeschichter zur Prüfung an. Diese leicht rückläufigen Zahlen unterstreichen laut Obermeister Fangmeyer die Notwendigkeit, eine aktive Fachkräfte- und Nachwuchswerbung zu betreiben. Er wies in diesem Zusammenhang auf die erfolgreiche Teilnahme der Innung an der Berufsinformationsbörse in den Berufsbildenden Schulen Lingen hin. Mit dem neuen Ausstellungskonzept aus Show-Truck und Fachwettbewerb habe man viele Kontakte generieren können.

 

Intensiv diskutiert wurde ein Zusammenschuss der Maler-Innungen Lingen und Meppen. Nachdem die Innung Meppen hier bereits ein positives Votum abgegeben hatte, stimmten auch die Lingener Sitzungsteilnehmer mit großer Mehrheit für einen Zusammenschluss im Jahr 2021.