Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Jahreshauptversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Lingen

Vor wenigen Tagen fand die Jahreshauptversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Lingen in der Bildungsakademie des Lingener Handwerks am Schwarzen Weg 16 statt.

Obermeister Thomas Fangmeyer (Emsbüren) konnte wiederum zahlreiche Innungskollegen der insgesamt 39 Mitgliedsbetriebe aus dem Altkreis Lingen begrüßen. Zu Beginn der Veranstaltung stellte Michael Liepold, Betriebsberater der Malerkasse Wiesbaden die Vorteile des Kassenverfahrens für Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor. Die Malerkasse bietet mit der Sicherung der Urlaubsansprüche und der zusätzlichen Altersvorsorge passgenaue Lösungen für die Branche. Dies trägt dazu bei, Beschäftigte für das Handwerk zu finden und im Handwerk zu halten, so Liepold.


In seinem Tätigkeitsbericht lies Obermeister Fangmeyer nochmals die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. Besonders hervorgehoben wurde die Teilnahme an der Berufsinformationsbörse mit begleitendem Fachwettbewerb, die Sicherheits-technische Unterweisung für die Mitarbeiter der Mitgliedsbetriebe sowie die gut besuchte Informationsveranstaltung der Firma Spritzgerätehersteller Graco. Darüber hinaus wurden Erste-Hilfe-Grundlehrgänge, Brandschutzlehrgänge sowie eine Vielzahl handwerksüber-greifender Seminare angeboten. Aktuell stehen im Veranstaltungskalender diverse Workshops zum Thema „Neue Datenschutzgrundverordnung“.


Hauptgeschäftsführer Horst Hagemann erläuterte den neuen Internetauftritt der Kreishand-werkerschaft Emsland Mitte-Süd unter www.zukunft-handwerk.net. Diese Seite wird zu-künftig zentrale Dachmarke für Informationen rund um die handwerkliche Ausbildung im Bereich der Altkreise Lingen und Meppen sein.


Von einer erfreulich stabilen Ausbildungsplatzsituation konnte Lehrlingswart Ewald Roelfes berichten. So stehen in diesem Jahr 24 Prüflinge zur Gesellenprüfung und 27 Prüflinge zur Zwischenprüfung an. Ewald Roelfes, der im Vorjahr nicht mehr für das Amt des Lehrlings-wartes kandidiert hatte, wurde sodann unter dem Beifall der Sitzungsteilnehmer mit einer Urkunde und einem Präsent verabschiedet. 15 Jahre war er federführend für das Lehrlings- und Prüfungswesen verantwortlich. In dieser Zeit wurde bei rund 290 Maler- und Lackierer-Lehrlingen und 150 Auszubildenden im Fahrzeuglackierer-Handwerk die Prüfung abge-nommen, so Obermeister Fangmeyer in seiner Laudatio.