Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Strukturwandel im LandBauTechnik-Handwerk

Die LandBauTechnik-Innung für die Altkreise Lingen und Meppen und den Landkreis Emsland hielt jetzt ihre Frühjahrsversammlung in der Bildungsakademie des Lingener Handwerks am Schwarzen Weg 16 ab. Obermeister Hubert Riepenhausen (Gersten) konnte erneut zahlreiche Vertreter aus den 33 Mitgliedsbetrieben begrüßen.

Zu Beginn der Veranstaltung referierte der Geschäftsführer des Landesverband Niedersachsen/Bremen, Dipl.-Oec. Karl Lehne zu den Thema „Landwirtschaft der Zukunft“. Lehne wies unter anderem darauf hin, dass der Strukturwandel auch vor der Landtechnikbranche nicht halt mache. So sei beispielswiese die Anzahl der A-Händler von 1328 im Jahr 2008 auf 471 im Jahr 2017 zurückgegangen. Wer künftig noch dabei sein wolle, so Lehne, müsse sich schon heute an vielen Stellen neu aufstellen. Die Anzahl der Vertragshändler im Segmet Fulllinern sei einerseits zwar rückläufig, andererseits steigen die Kundenansprüche, Produktangebote und die Nachfrage an hochwertigem Service, woraus sich neuen Chancen für die Landtechnikbranche ergeben.

 

In seinem Kurzbericht ging Obermeister Riepenhausen ebenfalls auf die zukünftigen Rahmenbindungen ein. Das Thema Fachkräftemangel spiele hierbei eine große Rolle, so der Obermeister. Die Zahl der Schulabgänger im Landkreis Emsland gehe bis 2020 noch einmal um rund 15 % zurück. Gleichzeitig würden viele Mitarbeiter in den nächsten Jahren in den wohlverdienten Ruhestand eintreten. Durch verstärkte Digitalisierung könne ein Teil der Personallücke kompensiert werden, eine optimale Nachwuchsgewinnung sei dennoch unabdingbar. Die LandBauTechnik-Innung werde hier mit vielfältigen Aktionen die Mitgliedsbetriebe unterstützen. So werde man auch zukünftig mit attraktiven Fachwettbewerben auf den Berufsinformationsbörse in Lingen und Meppen präsent sein. Auf der neuen Website www.zukunft-handwerk.net hätten alle Mitgliedsbetriebe die kostenlose Möglichkeit, Ausbildungs- und Praktikumsstellen zu bewerben.

 

Im weiteren Sitzungsverlauf wurde beschlossen, eine Studien- und Informationsfahrt nach Paris mit Besichtigung der Firma Massey Ferguson durchzuführen. Weiterhin wurde die von Hauptgeschäftsführer Horst Hagemann vorgestellte Jahresrechnung 2017 und der ausgeglichene Haushalt 2018 von der Jahreshauptver¬sammlung einstimmig genehmigt.