Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

Thorsten Dedert als Obermeister bestätigt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Friseur-Innung Lingen wurde Thorsten Dedert (Lingen) im Amt des Obermeisters bestätigt. An seiner Seite steht zukünftig als neue stellvertre-tende Obermeisterin Anna van Olfen (Thuine).

 

Bei den unter Leitung von Ehrenobermeister Udo Schubert im Lingener Haus des Handwerks durchgeführten Wahlen wurden auch die bisherigen Beisitzerinnen Tanja Lehbrink (Lingen) und Aljona Borowski (Freren) in ihren Ämtern bestätigt. Neue Beisitzerin ist Ellen Tasche (Thuine). Fachbeiratsvorsitzende ist weiterhin Sonja Wübbels aus Gersten. Die Kassen- und Rechnungsprüfung wird zukünftig von Silvia Brüggeman-Haking (Spelle) und Heike Peters (Lingen-Biene) durchgeführt. Als Arbeitgebervertreterinnen im Prüfungsausschuss wurden Tanja Lehbrink und Aljona Borowski erneut bestätigt.


Dank für langjähriges Engagement
Obermeister Thorsten Dedert bedankte sich bei seiner bisherigen Stellvertreterin, Hildegard Rammes sowie bei Andrea Schmidt (beide Lingen) herzlich für das langjährige ehrenamtliche Enga-gement im Innungsvorstand und überreichte ein Blumenpräsent mit Gutschein. Auch bei den nicht wieder angetretenen langjährigen Kassen- und Rechnungsprüfern, Mechtild Muntel (Thuine) und Ludger Küpker (Emsbüren) bedankte sich der Obermeister mit einem kleinen Präsent.

 

Jubiläumsfeierlichkeiten verlegt
Die Friseur-Innung Lingen, in der sich aktuell 36 Mitgliedsbetriebe zusammengeschlossen haben, wurde im Jahr 1920 gegründet. Die für Juni geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen wurden pandemiebedingt abgesagt und sollen im kommenden Jahr neu terminiert wer-den.
Im weiteren Sitzungsverlauf ging Obermeister Dedert in einem Kurzbericht auf die verschiedenen Innungsaktivitäten des letzten Jahres ein und wies hier insbesondere auf die erfolgreich durchge-führte Dosensammlung zu Gunsten des Hilfsprojektes Panchsheelhome hin. Der Spendenbetrag soll zeitnah in einem gesonderten Termin an den lokalen Ansprechpartner, Herr Dr. Stefan Gemen (Freren), übergeben werden.

 

Die cornabedingten Einschränkungen bei der Kundenbedienung wurden ausführlich diskutiert. Stark kritisiert wurden in diesem Zusammenhang einige nichtorganisierte Betriebe, die in der Ver-gangenheit offensichtlich regelmäßig die von der Berufsgenossenschaft festgelegten Vorgaben nicht eingehalten habenund so die Kunden und sich selbst gefährden.