Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

WELLENBRECHER für Bäcker in den Flutgebieten

Mit einem Erlös von 7.114,00 € ist die Sonderaktion „Wellenbrecher“ der Bäckerinnung Emsland Mitte-Süd abgeschlossen worden. Im Haus des Handwerks konnte Obermeister Heinrich van Lengerich in Anwesenheit der Vertreter aus den teilnehmenden Mitgliedsbetrieben sowie der Sponsorpartner einen entsprechenden Scheck präsentieren.

 

"Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kunden, die diese Sonderaktion wieder sehr gut angenommen haben", sagte Obermeister Heinrich van Lengerich. Pro verkauftem Brot wurden 50 Cent für die von der Flutkatastrophe betroffenen Bäckerbetriebe im Westen Deutschlands gesammelt. Einige Betriebe haben die Spendensumme durch eigene Mittel aufgerundet. Der Obermeister dankte der Firma Zeelandia Backmittel und der AOK für deren Unterstützung als Sponsoren.


Der stellvertretende Obermeister Georg Fehren betonte: „Die Bäckerbetriebe in den betroffenen Katastrophengebieten sind systemrelevant. Es ist wichtig, dass diese Betriebe schnell wieder aufgebaut werden und für die Nahversorgung der Bevölkerung zur Verfügung stehen.“ Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks hatte Ende Juli gemeinsam mit den Bäckerinnungsverbänden Rheinland, Südwest und Westfalen-Lippe zu einer großen Spendenaktion aufgerufen. Dieser Spendenaktion hatte sich die Bäckerinnung Emsland Mitte-Süd mit dem Sonderverkauf angeschlossen.

 

Folgende Innungsbäcker beteiligen sich an der diesjährigen Sonderaktion: Bauer (Beesten), Fehren (Lingen-Baccum), Herbers (Lünne), Köbbe (Lingen-Brögbern), Korte (Emsbüren), Lohner Landbäcker (Wietmarschen-Lohne), Lüttel (Lingen-Clusorth), Puls (Salzbergen), Johannes Sabel (Gersten), Peter Sabel (Emsbüren), Schäfers Brotstuben (Lingen) und Wintering (Lingen-Biene).

 

Im Rahmen von Sonderverkäufen haben die lokalen Innungsbäcker in den vergangenen 16 Jahren mehr als 125.000 Brote verkauft und hierbei mehr als 67.000 Euro an verschiedene Vereine und Organisationen gespendet.