Sie sind hier:   Startseite  > Aktuelles > Mediathek

 

Wettbewerbsergebnisse der Tischler-Innungen Lingen und Meppen

Bei einer Gesellenprüfung im Tischler-Handwerk gibt es traditionell neben der Auszeichnung einer Innungssiegerin/eines Innungssiegers auch weitere Wettbewerbe, in denen die von den Prüflingen erstellten Unikate durch Dritte eine besondere Wertung erhalten.

 

Im Rahmen der Gesellenprüfung der Tischler-Innung Lingen wurde aufgrund des besten Prüfungsergebnisses Carina Surmann (Ausbildungsbetrieb KS Innenausbau Küking & Scholz GmbH, Lengerich) als diesjährige Innungssiegerin gekürt. Bei der Tischler-Innung Meppen ist Michael Meyer (Ausbildungsbetrieb Ulrich Brand, Meppen) als Innungssieger ausgezeichnet worden.

 

Im zeitgleich durchgeführten Gestaltungswettbewerb "Die Gute Form" werden exzellent gestaltete Gesellenstücke im Tischler- und Schreinerhandwerk ausgezeichnet. Er wird alljährlich erst auf Innungs-, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene ausgetragen.

Eine Experten-Jury wählt auf jeder Ebene die Stücke aus, die eine Runde weiterkommen.

„Die Gute Form“ rückt den Stellenwert der Gestaltung, die Eigenständigkeit und die Qualität der Idee in den Vordergrund. Den ersten Platz bei der Tischler-Innung Lingen erzielte hierbei Sophia Theilen (Ausbildungsbetrieb Kuiter GmbH & Co. KG, Thuine) mit einem Barschrank mit trapezförmigem Korpus. Zweiplatzierter ist Lars Roling (Ausbildungsbetrieb Dankelmann GmbH & Co. KG, Emsbüren) mit einem Sekretär aus Eiche und weiß lackierten MDF-Platten. Bei der Tischler-Innung Meppen erzielte Jan-Bernd Dörtelmann (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Schleper GmbH, Geeste-Dalum) mit einem Schrank aus Nussbaum - bestehend aus vier Einzelkorpora, die jeweils 360 Grad drehbar sind - den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz folgen Dennis Ahlers (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Heinz-Wilhelm Letterhaus, Meppen) mit einer Glasvitrine aus Eiche und Michael Meyer (Ausbildungsbetrieb Ulrich Brand, Meppen) mit einem Schreibtisch aus Eiche, der einen LED beleuchteten Epoxy-Streifen in Platte und Front beinhaltet.

 

Anfang August präsentierten die Innungen dann alle aktuellen Arbeiten im Rahmen einer virtuellen Ausstellung unter www.tischlerkoennendas.de. Die weit über 3.300 Besucher der Internetseite hatten hierbei die Möglichkeit, bei einem Online-Voting ihr „Lieblingsstück“ zu wählen. An der Wahl nahmen über 1.200 Besucher teil. Die meisten Stimmen im Online-Voting der Tischler-Innung Lingen erhielt hierbei Patrick Jungehüser (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Josef Wiesweg, Spelle) mit seinem Hochschrank in Olivesche. Sieger des Publikumspreises der Tischler-Innung Meppen ist Leon Wübbels (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Erwin Dühnen & Tim Dühnen GbR, Haselünne) für seine Anrichte aus Eiche - bestehend aus zwei Rahmentüren mit satiniertem Glas und zwei Schubkästen. Beiden Siegern wurden nun von Vertretern der Innung und der Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte-Süd ein von der Volksbank Lingen bzw. emsländischen Volksbank bereitgestellter Einkaufsgutschein sowie ein Sachpräsent des Beschlagherstellers Haefele (Nagold) übergeben.